25 Flexible Benefits

Sie können Ihren Mitarbeitern bis zu 25 flexible Benefits anbieten. Sie entscheiden über den Umfang, den Sie zur Verfügung stellen wollen. Ihre Mitarbeiter entscheiden, wie, wann und in welchem Umfang sie Ihr Angebot nutzen möchten. Ob Bonuszahlung, Entgelterhöhung oder Umwandlung von laufendem Entgelt. Alles ist flexibel und passend zur Lebenssituation Ihrer Mitarbeiter wählbar.

AUTO ABO & LEASING
Der einzigartige Weg zur Elektromobilität

Mobilität ohne Risiken: So kommen Sie und Ihre Mitarbeiter sicher ans Ziel


Die Welt bewegt sich weiter und zeitgemäße Mobilität wird immer wichtiger. Schön, sparsam und klimaneutral soll das nächste Auto sein.

Nur wie kann man Mobilität mit Klimaschutz vereinbaren? Und wie kann der Arbeitgeber dafür Sorge tragen, dass die Risiken rund um das Dienstauto minimiert werden? Was nützt das schönste Auto, wenn sich die HR-Abteilung bei Fahrzeugrückgabe um alle Probleme und Herausforderungen kümmern muss? Wie sieht es mit der Haftung aus? Und wer sorgt für die Einhaltung aller gesetzlichen Vorgaben sowie die Abwicklung und Logistik?

Nutzen Sie die durch den Gesetzgeber geschaffenen Möglichkeiten effektiv für Ihre Mitarbeiter und für Sie als Unternehmen. Das Modul Auto Abo & Leasing im ValueNet-Portal macht es möglich, durch direkte Zuschüsse für E-Mobilität und Absenkung des geldwerten Vorteils bis zu 50 % der herkömmlichen Mobilitätskosten einzusparen, und das einfach und ohne Risiko für Arbeitgeber.
Wir von ValueNet kümmern uns um sämtliche Prozesse.

—  Wissen to Go
Mehr erfahrenSchließen


So funktioniert's:
Die Mitarbeiter suchen sich ihr Wunschauto im ValueNet-Portal aus und bestellen es über ValueNet. Anstatt die Kosten für Kauf, Leasing oder Finanzierung und die Betriebskosten für das Fahrzeug aus ihrem Netto zu bestreiten, bezahlen sie es über eine Entgeltumwandlung aus ihrem Bruttogehalt und sparen somit bis zu 50 % der normalen Kosten durch Zuschüsse und Steuer- und SV-Vorteile. Für Sie als Arbeitgeber hat ValueNet alle Risiken, die Dienstfahrzeuge ansonsten mit sich bringen, sauber gelöst und Sie haben null Risiko.

Auch die Abwicklung ist zu 100 Prozent durch das ValueNet-Portal sichergestellt. Auswahl, Bestellung, Dokumentation und Fuhrparkmanagement sind für Arbeitgeber und Arbeitnehmer im Full-Service-Angebot von ValueNet enthalten.

Jeglicher Datentransfer zwischen Händler, Mitarbeiter, Fuhrpark­management und Ihrem Entgelt­abrechnungs­system laufen über das ValueNet-Portal, ohne dass sich von Arbeitgeberseite jemand einschalten muss. Jegliche Störfälle, Probleme und Rückgaben werden über unsere Plattform und unsere Berater abgewickelt.

E-BIKE & FAHRRAD LEASING
Unbegrenzte Freiheit und geringe Kosten

Fahrradfahren ist gesund, umweltfreundlich und jetzt auch günstig


Ein wichtiger Baustein für Ihr Image als nachhaltiges Unternehmen

Der Boom beim Dienstrad ist ungebrochen. Auf diesen Benefit stehen bisher vor allem eingefleischte Fahrrad-Fans, die teure Rennräder oder Mountain­bikes fahren möchten. In Zeiten des Klimawandels werden Fahrräder und E-Bikes allerdings immer wichtiger für den Mobilitätsmix der Zukunft. Gerade junge Fachkräfte der Generation Greta achten bei der Jobwahl mehr und mehr auf den Faktor Nachhaltigkeit in einem Unternehmen: Wie groß ist der ökologische Fußabdruck des Unternehmens? Wie unterstützt mein Arbeitgeber mich persönlich in einer nachhaltigen, ressourcen­schonenden Lebensweise? Das Dienstrad sollte daher in keinem zeitgemäßen Flexible-Benefit-System fehlen.

Gönnen Sie Ihren Mitarbeitern den Zugang zu einem der beliebtesten Benefits durch Fahrradleasing.
ValueNet übernimmt für Sie die komplette Abwicklung bis hin zu Rückgabe und Verwertung.

—  Wissen to Go
Mehr erfahrenSchließen


Fahrradleasing und Fahrrad­abo erfreuen sich wachsender Beliebt­heit, weil es Mitarbeiter den Zugang zu hoch­­wertigen E-Bikes und konven­tionellen Fahr­­rädern ermög­licht, ohne das Haushalts­­einkommen merklich zu be­lasten. Ihre Mitar­beiter können auch per Entgelt­umwandlung die Raten aus ihrem Brutto „finanzieren“.

So funktioniert's:
Ihr Mitarbeiter informiert sich über das ValueNet-Portal via Film oder im persönlichen Gespräch mit dem ValueNet First Level Support. Ihr Mitarbeiter kann sich selbst im Self-Service-Modul oder durch den Berater eine individuelle Steuer­berechnung für sich und die ganze Familie erstellen. Danach geht der Mitarbeiter zum Fahrrad­­händler seiner Wahl, konfiguriert sich dort individuell sein Bike und bestellt es direkt vor Ort oder bestellt es in einem Online-Shop. Er holt sich sein Fahrrad ab oder bekommt es frei Haus geliefert.

Jegliche Abwicklung inklusive Datentransfer zwischen Händler, Mitarbeiter, Leasing­gesellschaft und Ihrem Entgelt­­abrechnungs­­system laufen über das ValueNet-Portal, ohne dass sich von Arbeitgeber­seite jemand einschalten muss.

Das heißt, Ihr Mitarbeiter fährt ein neues Rad, das er über das Portal bestellt hat und Sie merken es im besten Fall nicht mal. Jegliche Störfälle, Probleme und Rückgaben werden über unsere Plattform und unsere Berater abgewickelt.

ValueNet hat mehrere hundert Fahrradprojekte bereits umgesetzt und verwaltet diese auch. Aus dieser Erfahrung haben wir viele Dienstrad-Anbieter kennengelernt und kennen genau die Stärken der Anbieter. Dieses Wissen teilen wir gerne mit Ihnen.

JOBTICKET
Ihr Beitrag für die Umwelt und Mitarbeiterfahrtkosten

Mitarbeiter sind mit dem Jobticket doppelt gut versorgt


Ihre Mitarbeiter genießen einen Zuschuss zum öffentlichen Nahverkehr und tragen zugleich aktiv zum Umweltschutz bei.

Eine weitere wichtige Komponente für einen nachhaltigen Mobilitätsmix: Mitarbeiter, die mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Arbeit fahren, können das sogenannte Jobticket nutzen. Als Arbeitgeber geben Sie entweder einen Zuschuss zum Fahrschein oder stellen die Tickets direkt zur Verfügung. Das Jobticket können Sie zusätzlich zum 44 € Sachbezug gewähren. Wir zeigen Ihnen drei Wege der Zuschussgewährung unter "Mehr erfahren".
Die Abwicklung übernehmen wir für Sie vollautomatisiert über das ValueNet-Portal. 

—  Wissen to Go
Mehr erfahren 
FAHRTKOSTEN-ZUSCHUSS
Der alte Klassiker

Fahrtkosten-Zuschuss als Basis für Mobilität ihrer Mitarbeiter


Fahrtkosten-Zuschüsse sind die meistverbreitete und effektivste Form, um die Mobilität Ihrer Mitarbeiter zu unterstützen.

Denn diese werden einfach über die Entgeltabrechnung ausbezahlt und können von allen Beschäftigten in Anspruch genommen werden. Sie können für Fahrten Ihrer Arbeitnehmer zwischen Wohnort und täglicher Arbeitsstätte einen Fahrtkosten-Zuschuss zahlen. Dieser unterliegt einer pauschalen Lohnsteuer von 15 Prozent. Der Zuschuss muss zusätzlich zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn geleistet werden.

—  Wissen to Go
Mehr erfahrenSchließen


So funktioniert's:
Ihre Mitarbeiter erhalten zum Beispiel eine Entgelterhöhung. Im ValueNet-Portal wählen die Mitarbeiter den Benefit Fahrtkosten-Zuschuss aus. Unser System berechnet ihnen die maximale Förderung anhand der Eingabe der Strecke zwischen Wohnung und Arbeitsstätte. Sollte die Entgelterhöhung geringer oder höher sein, weist das Portal oder der First-Level-Support-Berater darauf hin. Der übersteigende Betrag kann für einen weiteren Baustein genutzt werden oder es wird der maximale Betrag der Entgelterhöhung in den Fahrtkosten-Zuschuss investiert.

Die komplette Umsetzung und der Datentransfer zwischen Mitarbeiter, Arbeitgeber und Ihrem Entgelt­abrechnungs­system laufen über das ValueNet-Portal, ohne dass sich von Arbeitgeberseite jemand einschalten muss. Alle Störfälle, Probleme und Arbeitsplatzwechsel werden über unsere Plattform und Berater abgewickelt. Und falls Ihre Mitarbeiter umziehen, berechnen wir den neuen möglichen Zuschuss, ändern die Daten, und die neuen Zahlen befinden sich im entsprechenden Monat in Ihrem Entgelt­abrechnungs­system.

44 € SACHBEZUG
Gutschein oder Kartenguthaben für (fast) alles, was das Herz begehrt

Der meistgenutzte Benefit Deutschlands im Wandel


Vom Tankgutschein bis zur Geldkarte: Der Sachbezug ist flexibel einsetzbar als Karte, digitaler Voucher oder Papiergutschein und sogar kompatibel mit bereits bestehenden Gutschein-Konzepten im regionalen Handel. Welche Umsetzungsmöglichkeiten es gibt und was sich am besten eignet, erklären wir im Folgenden.

Sie bieten Ihren Mitarbeitern an, einen Teil ihrer nächsten Entgelterhöhung, freiwilligen Sonderzahlung oder einmaligen Anerkennung bis zu 44 € (50 € ab 2022) monatlich als Sachbezug zu bekommen. Hierbei haben Sie die Wahl zwischen einer Kartenlösung mit Kredit- oder Maestro-Karte, einem digitalen Voucher oder dem guten alten Gutschein aus Papier. 

ValueNet bietet Ihnen bei der Umsetzung größtmögliche Flexibilität mit allen Varianten.

 

—  Wissen to Go
Mehr erfahren 
60 € GESCHENKE
Flexibel als Karte, Gutschein und via bestehender regionaler Angebote nutzbar

Besondere Aufmerksamkeiten zu besonderen Anlässen


Schenken Sie Ihren Mitarbeitern etwas, das sie sich wirklich wünschen

Als Arbeitgeber zu jedem Anlass einen Blumenstrauß zu überreichen, ist nicht gerade innovativ. Mit diesem Benefit bieten wir Ihnen Hunderte Geschenkideen. Nutzen Sie hierzu eine Kartenlösung in Form einer Kredit- oder Maestro-Karte, einen digitalen Voucher oder einen Papiergutschein. ValueNet ermöglicht Ihnen absolute Flexibilität in der Durchführungsvariante.

Mit ValueNet haben Sie und Ihre Mitarbeiter die Wahl aus 200 verschiedenen Gutscheinen.

—  Wissen to Go
Mehr erfahren 
10.000 € BONUS
Freiwilliger Bonus als Sachleistung mit 30 % Pauschalversteuerung

Wertschätzung, die richtig gut ankommt


In höheren Gehaltskategorien kommt von einem Bonus nach Steuern und Sozialabgaben oft weniger als die Hälfte an. Sagen Sie doch öfter mal Danke mit einem pauschal versteuerten Bonus nach dem „Logen-Paragraf“. Weniger Abzüge, mehr Freude!

Die Entstehungsgeschichte: Der „Logen-Paragraf 37b“
Es war einmal ein Sommermärchen im Jahr 2006. Zu diesem Ereignis wurden viele neue Stadien gebaut und teure VIP-Logen und VIP-Plätze an Unternehmen verkauft. Eine Karte in diesen Logen kostet den Eigentümer für ein normales Bundes­ligaspiel ca. 300 bis 500 €. Beim FC Bayern in der Champions League können es auch mal 1.000 € oder mehr werden. Die Finanz­verwaltung hat aus diesem Grund eine Regelung geschaffen, wie Logen-Eigentümer den geldwerten Vorteil eines Gastes versteuern dürfen. Es wurde der „Logen-Paragraf 37b“ geschaffen und viele Unternehmen nutzten diesen für die Versteuerung der Einladung zum Fußball. Der Vorteil: Die Gäste müssen nicht mit ihrem individuellen Steuersatz und Sozial­versicherungs­­beiträgen für die Einladung aufkommen, und für den Gastgeber ist eine reine Versteuerung mit einer Pauschale von 30 Prozent einfach und praktikabel. Für alle Seiten eine gute Idee der Finanz­verwaltung.

Diese vorteilhafte Regelung können Sie auch für Mitarbeiter nutzen, insbesondere für Besser­verdienende. Denn der „Logen-Paragraf“ zahlt sich vor allem dann aus, wenn die Gehälter der begünstigten Mitarbeiter über der Beitrags­bemessungs­grenze zur Sozial­versicherung liegen.
Wichtig ist die vorherige Freigabe durch Ihr Betriebsstätten-Finanzamt und dass Sie Ihrem Mitarbeiter oder Ihrer Mitarbeiterin einen Sachbezug gewähren, also keinen Brutto­barlohn.

Ein Beispiel für den Logen-Paragrafen mit 1.000 Euro: Als Arbeit­geber schenken Sie einem Mitarbeiter als Bonus eine Reise nach London im Wert von 1.000 € (inkl. MwSt) als Sachprämie.

Reise1.000,00 €
30% Pauschale   300,00 €
Gesamtkosten1.300,00 €

In diesen 1.300,00 € Gesamtkosten sind 300,00 € Steuer enthalten, was einem Steuersatz von lediglich 23 % entspricht.

—  Wissen to Go
Mehr erfahrenSchließen


Viele Unternehmen lösen das Thema Bonus über die Vielfalt im ValueNet-Portal mit Autos, Fahrrädern oder mit Elektronik. Auswahl und Steuervorteil sind bei diesen ValueNet-Benefits häufig besser als beim „Logen-Paragraf“. Manchmal kann jedoch eine Kombination beider aufgrund der Höhe des Bonus notwendig und sinnvoll sein.

So funktioniert's:
Sie oder Ihr ValueNet-Berater laden eine Bonuszahlung in das ValueNet-Portal. Ihre Mitarbeiter können sich über die verschiedenen flexiblen Benefits online via Film, mit ihrem persönlichen Comp & Ben Berater oder via Chat informieren. Ein Teil Ihrer Mitarbeiter entscheidet sich für den „Logen-Paragraf“ und kann die Bonuszahlung als Sachleistung Auto, Fahrrad, Elektronik oder alternativ auch als Gutschein bei unseren angeschlossenen Reisebüros und Händlern nutzen.

Jede Kommunikation, Beratung und Abwicklung oder Datentransfer zwischen unseren Anbietern für Sachleistungen, Ihren Mitarbeitern und Ihrem Entgeltabrechnungssystem laufen über das ValueNet-Portal, ohne dass sich von Arbeitgeberseite jemand einschalten muss.

Alle Probleme und Fragen werden über unsere Plattform und unsere Berater gelöst.

PERSONALRABATT
Altbekannt, jedoch oft falsch gemacht!

Mit Rabatten sollte das Unternehmen nicht geizen


Der Personalrabatt lässt sich bei allen Unternehmen einsetzen, die eine Ware selbst produzieren oder mit einer Ware handeln, die Otto Normalverbraucher auch verwenden kann. Wie zum Beispiel Lebensmittel, Autozubehör oder Finanzierungskredite.

Wie Sie Ihre Marke durch den Personaleinkauf bei Ihren Mitarbeitern noch stärker festigen. Was gibt es Schöneres als Einkaufen mit Rabatt?
Und wenn Mitarbeiter im eigenen Unternehmen fündig werden, ist die Identifikation mit ihrem Unternehmen noch stärker. Jede Firma, die Waren selbst produziert, mit gekaufter Ware handelt oder Dienstleistungen erbringt, kennt die 1.080 € pro Jahr Personalrabatt (Rabattfreibetrag) für die eigenen Mitarbeiter. Häufig bekommen die Mitarbeiter einen Rabatt eingeräumt, der nach einer bestimmten Formel (durchschnittlich 20 %) von den 1.080 € pro Jahr abgezogen wird.

So werden die Freigrenzen aber nicht effektiv ausgenutzt und das Unternehmen verliert Marge, die es eigentlich nicht verlieren müsste. ValueNet hat in vielen Projekten mit Handel und Industrie effektivere und von den Arbeitsabläufen und Prozessen her viel einfachere und lukrativere Varianten entwickelt.

—  Wissen to Go
Mehr erfahrenSchließen


So funktioniert's:
Sie geben Ihren Mitarbeitern ein Monats- oder Jahresbudget oder eine Entgelterhöhung. Oder Ihre Mitarbeiter wandeln Entgelt über das ValueNet-Portal um. Zur Auswahl steht der steuerfreie Personalrabatt. Der Mitarbeiter wählt diesen Benefit und erhält einen von ValueNet erstellten und mit Ihrem Kassensystem kompatiblen analogen oder digitalen Gutschein. Der Mitarbeiter erhält zum Beispiel für 1.000 € Bonus 1.000 € in Waren. Die Mitarbeiter sparen 50 Prozent an Steuern und Sozialversicherung (was meist mehr ist als der bisherige Mitarbeiterrabatt) und das Unternehmen verkauft zum Normalpreis ohne Margenverlust seine Ware.

Die komplette Kommunikation, Umsetzung und Datentransfer zwischen Mitarbeiter, Arbeitgeber, Kassensystem und Ihrem Entgeltabrechnungssystem laufen über das ValueNet-Portal, ohne dass sich von Arbeitgeberseite jemand einschalten muss. Jegliche Störfälle, Probleme oder Arbeitsplatzwechsel werden über das ValueNet-Portal und unsere Berater abgewickelt.

Die Effekte, die erreichbar sind, sind groß. Bei einem Lebensmitteleinzelhändler mit 500 Mitarbeitern erzielt das Unternehmen damit jährlich eine Optimierung von 200.000 €!

ELEKTRONIK LEASING
Smartphone, Tablet, Laptop und PC

Apple, Samsung und Co. so günstig wie nie


Gerade in Zeiten der Pandemie, von Homeoffice und Homeschooling unterstützen Sie Ihre Mitarbeiter ganz besonders mit diesem exklusiven Angebot. Kein Unternehmen, außer vielleicht Konzerne mit großen IT-Abteilungen, bietet allen Mitarbeitern die Möglichkeit, ihre Elektronik für den privaten Bereich über den Arbeitgeber zu beziehen.

Wir machen das für Sie und kümmern uns um die komplette Abwicklung – von der Bestellung über die Störfallbearbeitung bis hin zur Rückgabe genutzter Geräte. Im Kollektiv mit anderen Arbeitgebern profitieren Sie von den Bestellkonditionen einer hohen Stückzahl. Selbst wenn Sie nur fünf Mitarbeiter beschäftigen und im Jahr nur drei iPhones bestellen: Mit dem ValueNet-Elektronikleasing können Sie Ihren Mitarbeitern das Gleiche bieten wie große Konzerne, völlig ohne Aufwand und Risiken.

Ihre Mitarbeiter sparen bis zu 35 % gegenüber dem Privatkauf.

—  Wissen to Go
Mehr erfahrenSchließen


So funktioniert's:
Im ValueNet-Portal ist ein vollumfänglicher Online-Shop aller am deutschen Markt verfügbaren Elektronikanbieter integriert.
ValueNet nutzt die Angebotspalette und Logistik des – nach Amazon – zweitgrößten Elektronik Distributors in Europa. Ihre Mitarbeiter informieren sich im ValueNet-Portal oder via First Level Support im persönlichen Gespräch. Dann suchen sich Ihre Mitarbeiter und deren Familien aus dem Vollsortiment ihre privaten Elektronikgeräte aus und bestellen diese voll digital über unser Portal. Der via Schnittstelle an das ValueNet-Portal angebundene Elektronikgroßhändler liefert dann die Geräte, wie Amazon, an die Privatadresse der Mitarbeiter.

Der Clou ist neben den Großabnehmerkonditionen die Bezahlung. Die Mitarbeiter bezahlen nicht wie üblich aus ihrem Nettoeinkommen, wie bei Amazon, sondern bezahlen aus ihrem Bruttogehalt und sparen zusätzlich erhebliche Steuer- und Sozialabgaben ein.

Jegliche Abwicklung bzw. Datentransfer zwischen Elektronikgroßhändler, Mitarbeitern, Leasinggesellschaft und Ihrem Entgeltabrechnungssystem laufen über das ValueNet-Portal, ohne dass sich von Arbeitgeberseite jemand einschalten muss.

Das heißt, Ihre Mitarbeiter bestellen für sich und ihre Familie die gewünschten Geräte vom Smartphone bis zum Laptop und Sie merken es im besten Fall nicht mal. Jegliche Störfälle, Probleme und Rückgaben werden über unsere Flex-Ben Plattform und Berater abgewickelt.

Sie und Ihre Mitarbeiter erhalten Preise, Schnelligkeit und Kulanz bei Bestellung, Rücklauf oder Beschädigungen wie Mitarbeiter eines Großkonzerns.

ELEKTRONIK GESCHENKE
PC, Smartphone und Tablet

Das Maximum aus Bonuszahlungen herausholen


Als Arbeitgeber ist es Ihnen sicher wichtig, zusätzliche Leistungen Ihrer Mitarbeiter mit einer besonderen Anerkennung zu honorieren.

Häufig werden dafür Bonuszahlungen geleistet. Dieser gut gemeinte Bonus kommt in der Regel aber nur stark reduziert bei den Mitarbeitern an. Steuern und Sozialabgaben verschlingen einen großen Teil der Bonuszahlung. Sie investieren deutlich mehr Geld als Ihre Mitarbeiter sehen und Ihnen entsprechend auch danken. Von einem Bonus in Höhe von 1.000 €, der Sie 1.250 € kostet, kommen häufig nur 500-660 € bei Ihrem Mitarbeiter oder Ihrer Mitarbeiterin an. Das heißt, rund 60 % Ihrer Investition sehen und wertschätzen Ihre Mitarbeiter nicht. Mit dem Benefit „Elektronik-Geschenke“ können Sie dies ganz einfach ändern.

—  Wissen to Go
Mehr erfahrenSchließen


Seit 2006 können Arbeitgeber ihren Mitarbeitern elektronische Geräte wie zum Beispiel Computer, Laptop oder Tablets auch zur privaten Nutzung überlassen und zahlen nur die pauschale Lohnsteuer. So optimieren Sie Sonderzahlungen und bereiten dem Mitarbeiter zusätzlich eine besondere Freude. Es kommt im Vergleich zu einer Bruttobarauszahlung ein großer Mehrwert bei Ihrem Mitarbeiter an.

So funktioniert's:
Sie sprechen einen Bonus in Höhe von zum Beispiel 1.000 € aus und geben diesen im ValueNet-Portal ein. Natürlich übernimmt auf Wunsch auch Ihr ValueNet-Berater diesen Vorgang. Ihr Mitarbeiter bekommt eine Information über den Bonus im ValueNet-Portal und kann sich jetzt im Gegenwert von 1.000 € ein Elektronikgerät statt der Nettoauszahlung aussuchen.

Im ValueNet-Portal ist ein vollumfänglicher Online-Shop aller am deutschen Markt verfügbaren Elektronikhersteller integriert. ValueNet nutzt die Angebotspalette und Logistik des zweitgrößten europäischen Elektronik Distributers Europas. Ihre Mitarbeiter informieren sich im Portal oder via ValueNet First-Level-Support.

Dann suchen Ihre Mitarbeiter aus dem Vollsortiment ihre privaten Elektronikgeräte aus und bestellen diese voll digital über unser Portal. Der via Schnittstelle an das ValueNet-Portal angebundene Elektronikgroßhändler liefert die Geräte an die Privatadresse des Mitarbeiters. Der Clou neben den Großabnehmerkonditionen ist, dass Ihre Mitarbeiter die vollen Steuer- und Sozialabgaben, die normal bei einem Bonus fällig wären, einsparen und Sie als Arbeitgeber nur eine pauschale Steuer von 25 % abführen.

Die komplette Abwicklung und der Datentransfer zwischen Händler, Mitarbeiter und Ihrem Entgeltabrechnungssystem laufen über das ValueNet-Portal, ohne dass sich von Arbeitgeberseite jemand einschalten muss. Ihre Mitarbeiter bestellen für sich und ihre Familien die gewünschten Geräte vom Smartphone bis zum Laptop und Sie merken es im besten Fall nicht mal. Alle Störfälle, Probleme und Rückgaben werden über unsere Plattform und unsere Berater abgewickelt.

Sie und Ihre Mitarbeiter erhalten Preise, Schnelligkeit und Kulanz bei Bestellung, Rücklauf oder Beschädigungen wie ein Mitarbeiter eines Großkonzerns.

INTERNET PAUSCHALE
Internetverbindungen sind (lebens)notwendig

Seit über zwei Jahrzehnten fördert der Gesetzgeber die private Digitalisierung der Bevölkerung


Problem: Keiner weiß davon. Beinahe wäre diese Förderung in Vergessenheit geraten, dann kam die Pandemie und zwang viele ins Homeoffice. Seitdem ist der Internetanschluss die Verbindung zur Außenwelt und geschäftlich wie privat unverzichtbar.

Mit der Internetpauschale nach § 40 EStG will der Gesetzgeber die aktive Nutzung des Internets unterstützen.
Alle Arbeitnehmer können von ihren Arbeitgebern monatlich pauschal bis zu 50 € für die Nutzung der „neuen“ Medien bekommen. Diese Pauschale muss nicht bei der Einkommensteuer erfasst werden und wird lediglich mit 25 Prozent pauschal durch den Arbeitgeber versteuert. Dadurch erhalten die Mitarbeiter ihre Internetpauschale ohne Abzüge brutto für netto.

—  Wissen to Go
Mehr erfahrenSchließen


So funktioniert's:
Ihre Mitarbeiter wählen im ValueNet-Portal den Benefit Internetpauschale aus. Dies kann aus einer Bonuszahlung oder Entgelterhöhung resultieren. Im Portal bestätigen Ihre Mitarbeiter Ihre Kosten für "neue Medien". Ihre Mitarbeiter müssen keine Einzelbelege zur Verfügung stellen. Es reicht die pauschale Bestätigung. Das Geld für die Pauschale wird dem Mitarbeiter über seine Entgeltabrechnung monatlich ausbezahlt. Kein lästiges Hochladen von Belegen oder anderer komplizierter Bestätigungen. Das ValueNet-Portal merkt sich die erste Bestätigung und holt nach einem Jahr eine erneute Bestätigung des Mitarbeiters ein, da dies vom Gesetzgeber gefordert wird.

Die komplette Kommunikation, Umsetzung und Datentransfer zwischen Mitarbeiter, Arbeitgeber und Ihrem Entgeltabrechnungssystem laufen über das ValueNet-Portal, ohne dass sich von Arbeitgeberseite jemand einschalten muss. Alle Störfälle, Probleme und Arbeitsplatzwechsel werden über das ValueNet-Portal und unsere Berater abgewickelt.

INTERNET-ZUSCHUSS
Internet- und Festnetzkosten

Jeder braucht’s, jeder hat's, nur keiner nutzt den Zuschuss


Genau wie die Internetpauschale, die steuerlich anders geregelt ist und von der Umsetzung her anders funktioniert, ist der Internet-Zuschuss so gut wie nicht bekannt und wird meist nur für Mitarbeiter im Homeoffice oder im Vertrieb genutzt.

Anders als bei der Internetpauschale liegt die geringe Nutzung aber nicht an der Unwissenheit der Unternehmen, sondern an der nicht vorhandenen aber unbedingt nötigen Prozess-Infrastruktur, um allen Mitarbeiter einen Zugang zu diesem Benefit zu ermöglichen. Ohne eine große IT-Abteilung, die sich um Hardware, Providerverträge und Logistik kümmert, ist das Angebot nicht realisierbar.
Das ValueNet-Portal stellt ihnen aber genau diese, vielleicht im eigenen Haus nicht vorhandene, Ressource zur Verfügung und Sie können alle Mitarbeiter und auch deren Familien bei den privaten Internetkosten unterstützen.

—  Wissen to Go
Mehr erfahrenSchließen


So funktioniert's:
Ihre Mitarbeiter haben die Möglichkeit, sich über die verschiedenen flexiblen Benefits online via Film, mit Ihrem persönlichen Comp & Ben Berater oder via Chat zu informieren. Sie oder Ihr ValueNet-Berater laden eine Bonuszahlung oder Entgelterhöhung in das ValueNet-Portal hoch oder Ihre Mitarbeiter wandeln Entgelt aus ihren laufenden Bezügen, um den Internet-Zuschuss zu refinanzieren. Ihr Mitarbeiter fotografiert die Rechnung seines privaten Internetproviders und lädt diese im Portal hoch. ValueNet prüft diese Rechnung und übernimmt die Werte in die digitale Buchungsliste für den Arbeitgeber. Einmal pro Jahr wiederholt ValueNet die Rechnungsprüfung.

Jegliche Kommunikation, Beratung und Abwicklung und der Datentransfer zwischen unseren Anbietern für Sachleistungen, Ihren Mitarbeitern und Ihrem Entgelt­abrechnungs­system laufen über das ValueNet-Portal, ohne dass sich von Arbeitgeberseite jemand einschalten muss. Alle Störfälle, Probleme und Fragen werden über unsere Plattform und unsere Berater gelöst.

MOBILFUNK-ZUSCHUSS
Mobilfunk- und Internetkosten

Jeder braucht's, jeder hat's, nur keiner nutzt den Zuschuss


99 % der Arbeitnehmer zahlen monatliche Kosten für mobile Verbindungsentgelte, entweder per Flatrate oder per variabler Gebührenabrechnung. Durch die Nutzungsüberlassung eines Smartphones können die Grundgebühr und Verbindungsentgelte vom Arbeitgeber bezuschusst werden.

Genau wie die Internetpauschale, die steuerlich anders geregelt ist und von der Umsetzung her anders funktioniert, ist der Mobilfunk-Zuschuss so gut wie nicht bekannt und wird meist nur für Mitarbeiter im Homeoffice oder im Vertrieb genutzt.

Anders als bei der Internetpauschale liegt die geringe Nutzung aber nicht an der Unwissenheit der Unternehmen, sondern an der nicht vorhandenen aber unbedingt nötigen Prozess-Infrastruktur, um allen Mitarbeiter einen Zugang zu diesem Benefit zu ermöglichen. Ohne eine große IT-Abteilung, die sich um Hardware, Providerverträge und Logistik kümmert, ist das Angebot nicht realisierbar.
Das ValueNet-Portal stellt Ihnen aber genau diese, vielleicht im eigenen Haus nicht vorhandene, Ressource zur Verfügung. So können Sie alle Mitarbeiter und auch deren Familien bei den privaten Mobilfunkkosten unterstützen.

—  Wissen to Go
Mehr erfahrenSchließen


So funktioniert's:
Ihre Mitarbeiter können sich über die verschiedenen flexiblen Benefits online via Film, mit ihrem persönlichen Comp & Ben Berater oder via Chat informieren. Sie oder Ihr ValueNet-Berater laden eine Bonuszahlung oder Entgelterhöhung in das ValueNet-Portal hoch oder Ihre Mitarbeiter wandeln Entgelt aus ihren laufenden Bezügen, um den Mobilfunk-Zuschuss zu refinanzieren. Ihr Mitarbeiter fotografiert die Rechnung seines privaten Mobilfunk-Anbieters und lädt diese im Portal hoch. ValueNet prüft diese Rechnung und übernimmt die Werte in die digitale Buchungs­liste für den Arbeitgeber. Einmal pro Jahr wiederholt ValueNet die Rechnungsprüfung.

Jegliche Kommunikation, Beratung und Abwicklung und der Datentransfer zwischen unseren Anbietern für Sachleistungen, Ihren Mitarbeitern und Ihrem Entgelt­abrechnungs­system laufen über das ValueNet-Portal, ohne dass sich von Arbeit­geberseite jemand einschalten muss. Alle Störfälle, Probleme und Fragen werden über unsere Plattform und unsere Berater gelöst.

BAV MAL ANDERS
Das ist unser Motto in der betrieblichen Vorsorge

100 % digitale Information, Beratung und Verwaltung – einfach, verständlich und ohne Aufwand


Seit fast zwanzig Jahren werden Unternehmen, Mitarbeiter und Personalabteilungen mit dem Thema betriebliche Altersvorsorge „gequält“! Heerscharen von Maklern, Versicherungsvertretern, Versicherungskonzernen und sogenannten „bAV-Experten“ belagern die Unternehmen mit der immer gleichen Story: „Altersvorsorge ist wichtig und die bAV ist der Königsweg.“ Wer hat diese Story noch nicht gehört?

Die Wahrheit sieht jedoch anders aus. Seit die Zinsen der Versicherungs­konzerne mit der Zinspolitik der EZB in den Keller gerauscht sind, muss sich jeder Mitarbeiter genau überlegen, ob er die oft mit hohen Provisionen und Verwaltungs­gebühren belegten Versicherungs­verträge für seine Alters­vorsorge verwendet.

Häufig argumentieren die einschlägigen „bAV-Experten“ mit Steuer- und Sozialversicherungsvorteilen, die die oben genannten Nachteile wieder ausgleichen, und dass schon allein aus diesem Grund die bAV das Nonplusultra sei. Diese Aussage sollte man genau prüfen. Häufig steht bei den Beratern nicht der Kundennutzen im Vordergrund, sondern die eigenen Interessen in Form von Provisionen, was man aber niemandem verübeln kann, der damit sein Gehalt finanziert.

—  Wissen to Go
Mehr erfahrenSchließen


Aufgrund der aktuellen Zinssituation und der daraus noch höheren Aufwände für Arbeitnehmer ist es für die Altersvorsorge umso wichtiger, die richtige Entscheidung zu treffen. Wir sagen nicht, die betriebliche Vorsorge ist per se schlecht! Sondern: Wie, wann, mit welchem Ziel und über welche Fördermittel bauen sich Ihre Mitarbeiter ihre Altersvorsorge auf? Es darf kein Mainstream für alle sein, sondern es müssen für Ihre Mitarbeiter individuelle Konzepte geschaffen werden.

So funktioniert's:
Ihre Mitarbeiter können sich im ValueNet-Portal via Film und von einem ValueNet-Experten beraten lassen. Zusätzlich bieten wir Anbieter neutrale Info-Webinare an. In diesen Webinaren kann man mit Kollegen diskutieren - im Beisein eines neutralen Beraters, der mit seiner Fachkompetenz unterstützt. Jeder, der sich ein Auto kauft, bespricht das Thema mit Freunden, Bekannten und Kollegen und recherchiert tagelang, um das perfekte Auto zu finden. Wenn es aber um das wichtige Thema Altersvorsorge geht, kommt einem dies vor wie ein Tabuthema. Mit dem ValueNet Vorsorge-Modul fördern wir Transparenz, Sicherheit und effektive Altersvorsorge.

Unsere Stärke ist die Unabhängigkeit von Versicherungen und vor allem von Provisionen. Durch das ValueNet-Portal bekommen Mitarbeiter die Chance, sich eine zusätzliche Altersvorsorge aufzubauen, ohne selbst eigenes Geld zu verwenden und damit die effektivste Altersvorsorge zusätzlich zu haben.

Ihre Mitarbeiter können sich aber nicht nur informieren und beraten lassen, sondern komplett digital ihre Verträge abschließen und jederzeit über ihre digitale Benefit-Akte ihre Verträge einsehen und verwalten.

Jegliche Abwicklung und jeglicher Datentransfer zwischen Mitarbeiter, Arbeitgeber, Versicherungsgesellschaft und ihrem Entgeltabrechnungssystem laufen über das ValueNet-Portal, ohne dass sich von Arbeitgeberseite jemand einschalten muss. Alle Störfälle, Probleme und Arbeitsplatzwechsel werden über unsere Plattform und unsere Berater abgewickelt.

BU LEICHTGEMACHT
Berufsunfähigkeits-Absicherung mit erleichterten Gesundheitsfragen

Zugangshürden deutlich reduzieren und Steuern sparen


Wer mitten im Leben steht, denkt oft nicht daran, wie sinnvoll es sein kann, sich gegen Berufsunfähigkeit abzusichern.

Und vor allem Mitarbeiter, die unter Vorer­krankungen, langwierigen Verletz­ungen oder anderen Handicaps leiden, können sich häufig gar nicht privat gegen das Risiko der Berufs- oder Erwerbs­unfähigkeit versichern. Schuld daran sind die Gesundheitsfragen und die damit verbundenen Risikoaufschläge, die der Versicherungs­nehmer zusätzlich zahlen muss. Wir haben eine Lösung für Arbeitgeber und Arbeitnehmer entwickelt, die Ihr Image als Unternehmen mit sozialer Verantwortung unterstreicht.

—  Wissen to Go
Mehr erfahrenSchließen


So funktioniert's:
Ihre Mitarbeiter können sich im ValueNet-Portal via Film informieren und von einem ValueNet-Berater beraten lassen. Zusätzlich bieten wir versicherungsneutrale Info-Webinare an. In diesen Webinaren kann man mit Kollegen diskutieren im Beisein eines neutralen Beraters, der mit seiner Fachkompetenz unterstützt. Jeder, der sich ein Auto kauft, bespricht das Thema mit Freunden, Bekannten und Kollegen und recherchiert tagelang, um das perfekte Auto zu finden. Wenn es aber um das wichtige Thema Altersvorsorge geht, kommt einem dies vor wie ein Tabuthema. Mit dem ValueNet-Vorsorge-Modul wollen wir Transparenz, Sicherheit und effektive Vorsorge fördern. Unsere Stärke ist die Unabhängigkeit von Versicherungen und vor allem von Provisionen.

Durch das ValueNet-Portal bekommen Mitarbeiter die Chance, sich eine zusätzliche Berufs­unfähigkeits­vorsorge aufzubauen, ohne selbst eigenes Geld zu verwenden und damit die effektivste Vorsorge zusätzlich zu haben.

Ihre Mitarbeiter können sich aber nicht nur informieren und beraten lassen, sondern voll digital ihre Verträge abschließen und jederzeit über ihre digitale Benefit-Akte ihre Verträge einsehen und verwalten.

Jegliche Abwicklung und Datentransfer zwischen Mitarbeiter, Arbeitgeber, Versicherungsgesellschaft und ihrem Entgeltabrechnungssystem laufen über das ValueNet-Portal, ohne dass sich von Arbeitgeberseite jemand einschalten muss. Alle Störfälle, Probleme Arbeitsplatzwechsel und vieles andere werden über unsere Plattform und unsere Berater abgewickelt.

STEUERFREIE BKV
Präventive Vorsorge verhindert teure Ausfälle

Die Betriebliche Krankenversicherung richtig gemacht – ein Muss für jedes Unternehmen


Durch Zusatzkranken­versicherungen bleiben Ihre Mitarbeiter gesünder und sind produktiver.

Gesetzlich versichert und doch medizinisch versorgt wie ein Privatpatient: Seit Jahren gibt es die Möglichkeit, Mitarbeitern eine sehr gute und zugleich günstige Ergänzung ihrer gesetzlichen Kranken­versicherung anzubieten. Steuergesetze, komplexe Tarifwerke von Versicherern und manche Randprobleme haben jedoch einen Siegeszug der betrieblichen Kranken­versicherung verhindert. ValueNet hat bereits vor Jahren eine steuerlich anerkannte und vor allem erfolgreich umsetzbare Lösung für die betriebliche Kranken­­versicherung für einen Versicherungs­konzern entwickelt und umgesetzt. Es ist möglich, Mitarbeiter in den Status von Privat-Vollversicherten zu versetzen, obwohl sie in ihrer gesetzlichen Kranken­­versicherung bleiben.

—  Wissen to Go
Mehr erfahrenSchließen


So funktioniert's:
Sie können über das ValueNet-Portal oder über Ihren ValueNet-Berater auf verschiedene geprüfte Rahmen­verträge zugreifen. Das in das Portal integrierte steuerlich nötige Hintergrund­­konzept wird bei Nutzung des ValueNet-Portals mit Service-Paket „Verwaltung Vorsorge“ direkt bei ihrem Betriebsstätten-Finanzamt angefragt und bisher immer freigegeben. Ihre Mitarbeiter haben nach Freigabe im Portal die Möglichkeit, sich zu informieren oder online beraten zu lassen und die vielen Vorteile, wie zum Beispiel die Absicherung ohne Gesundheitsfragen, zu nutzen oder – ohne Eigeninvestition – eine Absicherung wie ein Privatpatient zu bekommen.

Die komplette Umsetzung und der Datentransfer zwischen Mitarbeiter, Arbeitgeber und Ihrem Entgelt­abrechnungs­system laufen über das ValueNet-Portal, ohne dass sich von Arbeitgeber­seite jemand einschalten muss. Jegliche Störfälle, Probleme und Arbeitsplatz­­wechsel werden über unsere Plattform und Berater abgewickelt.

Kurz und knapp erklärt:

ALV & KTG
Transparenz muss sein: So können Sie die "Nebenwirkungen" von Benefits abfedern

Bestens abgesichert bei Krankheit oder Arbeitslosigkeit


Arbeitslosen-, Kranken­tagegeld und andere Sozial­versicherungs–„Lückenschließer“ dürfen in keinem Benefit-Angebot fehlen. Bei Tarif­bindung ist dies sogar ein Muss.

Ein offenes Wort: Manche Benefits können auch "Neben­wirkungen" verursachen, denn sie verringern die Ansprüche der Arbeitnehmer auf Leistungen aus den Sozial­versicherungen. Die gesetzlich vorgeschriebenen Sozial­versicherungen sind die Basis für die finanzielle Sicherheit der Arbeitnehmer in Deutschland. Wir von ValueNet wollen klarstellen, dass Entgelt­bestandteile, die sozial­versicherungsfrei sind, sich natürlich auf die Ansprüche aus den Sozial­versicherungen auswirken.

Im Markt der Benefits gibt es Einzelprodukt-Anbieter und nicht ausgereifte Start-ups, die diesen Umstand oft, sei es bewusst oder aus Unwissenheit, verschweigen. Vielleicht auch deshalb, weil sonst das Angebot nicht ganz so attraktiv erscheint. Über ValueNet können Sie diese Auswirkungen ausgleichen. Denn unsere Arbeitslosen- und Kranken­tagegeld-Versicherung schließt die entstehende Sozial­versicherungslücke. Es ist auch wichtig zu wissen, dass Tarifmitarbeiter ohne Öffnungs­klausel keine Benefits nutzen dürfen, ohne einen SV-Lückenschluss vorzunehmen. Sollten sie trotzdem teilnehmen, kann es zu erheblichen Nachzahlungen für den Arbeitgeber kommen. ValueNet hat als einziger Anbieter am Markt dieses Problem für alle Arbeit­geber gelöst. Ob tarif­gebunden oder nicht, alle Mitarbeiter können teilnehmen.

—  Wissen to Go
Mehr erfahrenSchließen


So funktioniert's:
Ein Algorithmus im ValueNet-Portal ermittelt parallel zur Vorteils­berechnung auch die Risiken für den Mitarbeiter und den Arbeitgeber. Über die Cockpit­funktion können Arbeit­geber gemeinsam mit Ihrem ValueNet-Berater im Detail konfigurieren und entscheiden, ob die Auswirkungen auf die Sozial­versicherungs­ansprüche nur angezeigt werden, ein Lösungsvorschlag für einen Ausgleich unterbreitet wird oder der Ausfall automatisch gedeckt werden soll.

Der Mitarbeiter informiert sich via Film oder im persönlichen Gespräch über die Benefit-Angebote des Unternehmens. Ihre Mitarbeiter berechnen sich ihre finanziellen Vorteile über die Gehaltsrechner im Portal. Sie erhalten immer eine Gesamt­ansicht – auch Arbeitnehmer-Bilanz genannt – aus der ihre Risiken hervorgehen und auch gleichzeitig ein Angebot, wie sie die Aus­wirkungen auffangen können. Wenn Ihre Mitarbeiter oder Sie als Arbeitgeber einen Risiko­ausgleich wünschen, aktivieren Sie diesen im Portal. So wird voll digital und automatisiert über die ValueNet Financial Services GmbH eine Absicherung aktiviert. Das bedeutet: Weder die HR-Abteilung noch die Mitarbeiter müssen Anträge ausfüllen, Gesundheits­fragen beantworten oder sonst irgendwie aktiv werden.

KITA-ZUSCHUSS
Weil auch die Kleinen es verdient haben

Eltern und Kinder profitieren gleichzeitig von einer guten Betreuung


Sollte jedes „sozial engagierte“ Unternehmen anbieten. Aber Achtung: Haftungsfallen!

Darauf achten immer mehr Frauen UND Männer bei der Jobwahl: Unterstützt das Unternehmen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie? Der Kita-Zuschuss ist ein sozial-emotional absolut wichtiger Baustein und darf in keinem modernen Employer-Branding-Konzept fehlen – gerade im Hinblick auf den aktuellen Arbeitsmarkt. Für die Umsetzung in Ihrem Unternehmen ist es extrem wichtig, den passenden Admin-Prozess zu haben, da es sonst zu erheblichen Nachzahlungen kommen kann. Bei Nichtvorliegen der entsprechenden Bestätigungen zum Beispiel. Oder für den Fall, dass dem Mitarbeiter oder der Mitarbeiterin aufgrund des steuer- und sozialversicherungsfreien Zuschusses plötzlich ein Anspruch in der gesetzlichen Sozialversicherung fehlt. Das ValueNet-Portal stellt Ihnen das richtige Tool für die Einholung der jährlich benötigten Bestätigungen zur Verfügung und sorgt für Transparenz bei der Frage nach den Sozialversicherungslücken.

—  Wissen to Go
Mehr erfahrenSchließen


So funktioniert's:
Sie stellen Ihren Mitarbeitern ein jährliches oder monatliches Benefit Budget zur Verfügung. Ihre Mitarbeiter informieren sich über die verschiedenen Möglichkeiten via Film oder mit ihrem ValueNet-Berater und entscheiden sich für den Benefit Kita-Zuschuss. Das System oder der Berater stellen Ihren Mitarbeitern eine Papierbestätigung (Papier ist die Vorgabe der Finanzverwaltung) zur Verfügung. Der Mitarbeiter oder die Mitarbeiterin lässt die Kita, Tagesmutter oder andere Betreuungseinrichtung unterschreiben und lädt die unterschriebene Bestätigung wieder in das ValueNet-Portal hoch. ValueNet überprüft die Angaben und gibt für die nächsten 12 Monate oder solange das Budget reicht, den Betrag für die digitale Buchungsliste frei.

Die komplette Kommunikation, Umsetzung und der Datentransfer zwischen Mitarbeiter, Arbeitgeber und Ihrem Entgeltabrechnungssystem laufen über das ValueNet-Portal, ohne dass sich von Arbeitgeberseite jemand einschalten muss. Jegliche Störfälle, Probleme und Arbeitsplatzwechsel werden über unsere Plattform und Berater abgewickelt.

URLAUBS-ZUSCHUSS
Der Zuschuss, den die ganze Familie genießen kann

Mitarbeiterzufriedenheit erhöhen und auch zur Erholung der ganzen Familie beitragen


Kleiner Aufwand - Großer Effekt – Der steuerfreie Urlaubsbonus

Jeder kennt das klassische Urlaubsgeld. Meist wird es nicht mehr als Extraleistung wahrgenommen, denn das Urlaubsgeld ist gefühlt in die Bezüge der Mitarbeiter eingepreist. Wir empfehlen Ihnen ein kleines Extra mit großem Effekt: Schenken Sie Ihren Mitarbeitern einen direkten steuerfreien Zuschuss für die Urlaubskasse. Ein Gutschein - von der Chefin oder vom Chef persönlich überreicht oder aber von uns digital verschickt - sorgt für einen bleibenden positiven Eindruck bei Ihren Mitarbeitern.

—  Wissen to Go
Mehr erfahrenSchließen


So funktioniert's:
Sie geben Ihren Mitarbeitern Budget über eine Entgelt­erhöhung oder Ihre Mitarbeiter wandeln Entgelt über das ValueNet-Portal um. Ihre Mitarbeiter wählen die Erholungs­beihilfe im Portal aus und erhalten ein Urlaubsbudget in Höhe von 156 € bis 260 € in unserem Reise-Gutschein­portal gutge­­schrieben. Ihre Mit­arbeiter können diese steuer­freien Gutscheine jetzt einsetzen, um Teile ihres Urlaubs bei namhaften und gängigen Reisebüros oder Reise­portalen einzulösen. Der Zuschuss lässt sich auch unter bestimmten Voraus­setzungen ganz einfach netto über die Entgelt­abrechnung auszahlen. 

Eine andere, noch einprägsamere Variante wäre, wenn Sie die Gutscheine vorab kaufen und an die Vorgesetzten verteilen, die über den Urlaubsantrag entscheiden. Wenn Ihre Mitarbeiter den Urlaub beantragen und freigegeben bekommen, überreicht der Vorgesetzte die Gutscheine persönlich und wünscht einen schönen Urlaub oder ValueNet schickt dem Mitarbeiter am selben Tag die Gutscheine digital zu und wünscht einen schönen Urlaub.

Die komplette Kommun­ikation, Umsetzung und der Datentransfer zwischen Mitarbeiter, Arbeitgeber und Ihrem Entgelt­abrechnungssystem laufen über das ValueNet-Portal, ohne dass sich von Arbeitgeberseite jemand einschalten muss.

ESSENS-ZUSCHUSS
Egal wie, immer ein Genuss!

Als Papier oder digital? Entscheiden Sie selbst! Bei uns bekommen Sie beides.


Vor über 70 Jahren erfand ein schlauer Franzose den sogenannten Essensscheck. 

Die Idee dahinter war, Mitarbeitern, die keine Kantine in ihrem Unternehmen nutzen konnten, trotzdem eine Versorgung über den Arbeitgeber anzubieten. Anstatt in der eigenen Kantine zu essen, erhielten die Mitarbeiter eine Art Gutschein, mit dem sie bei anderen Kantinen, Restaurants oder auch Lebensmittelgeschäften ihre Verpflegung bezahlen konnten. Die Akzeptanzstellen rechneten mit den jeweiligen ausgebenden Arbeitgebern direkt ab.

Mehr erfahren 
SPESEN-OPTIMIERUNG
Im Außendienst zählt der Zuschuss gleich doppelt

Was viele über Verpflegungsmehraufwand nicht wissen


Der typische Außendienstmitarbeiter in Vollzeit erhält in einer vom Unternehmen bestimmten Form einen Zuschuss zu seiner täglichen Verpflegung. Das nennt sich umgangssprachlich Spesen und wird meist als Tageswert definiert, der bei Abwesenheit von mehr als acht Stunden (oder mehr) steuerfrei ausgezahlt werden kann.


Meist kennen Unternehmen die klassische Form der sogenannten Verpflegungsmehraufwendungen, bei denen nach einem zeitlichen und regionalen Schlüssel steuerfrei tägliche Pauschalen bezahlt werden. Aber was viele nicht wissen: Es darf zusätzlich zu dem steuerfreien Betrag auch ein pauschalversteuerter Zuschuss in gleicher Höhe ausgezahlt werden. Sie können den Betrag also verdoppeln.
Ein Beispiel:

Außendienstmitarbeiter, mehr als 8 Stunden pro Tag unterwegs.

  • 21 Arbeitstage, hiervon 18 Tage im Außendienst.
  • 18 Tage à 14 Euro = 252 Euro pro Monat steuerfreier Zuschuss
  • 18 Tage à 14 Euro = 252 Euro pro Monat pauschalversteuerter Zuschuss

Insgesamt also tatsächlich 504 Euro monatlicher Zuschuss möglich.

ValueNet hat diese Regelung schon vor Jahren optimiert. Circa 80 bis 100 Unternehmen und vor allem deren Mitarbeiter profitieren vom Einsatz unseres Benefits „Spesen-Optimierung“. Es war sogar so erfolgreich, dass mehrere Versicherungskonzerne sich das Know-how zunutze gemacht haben und ein Vertriebsprodukt von ValueNet haben erstellen lassen. Mehr erfahren Sie unter www.handwerkervorsorge.de.

—  Wissen to Go
Mehr erfahrenSchließen


So funktioniert's:
Ihre Mitarbeiter informieren sich über die verschie­denen flexiblen Benefits online via Film, mit ihrem persön­lichen ValueNet-Berater oder via Chat. Mitarbeiter, die Anspruch auf Verpflegungs­mehraufwand (VMA – auch Spesen oder Auslöse genannt) haben oder vielleicht jetzt erst durch ValueNet bekommen, geben ein, an wie vielen Tagen sie länger als 8, 12 oder 24 Stunden nicht an ihrer Arbeits­stätte sind. Der zur Spesen­optimierung integrierte Algorithmus berechnet den entstehenden Vorteil. Im Portal wird Ihren Mitarbeitern angezeigt, was im nächsten Schritt zu tun ist, um den Vorteil zu generieren.

Die komplette Kommunikation, Umsetzung, Verwaltung und Datentransfer zwischen Mitarbeiter, Arbeitgeber und Ihrem Entgelt­abrechnungssystem laufen über das ValueNet-Portal, ohne dass sich von Arbeitgeber­seite jemand einschalten muss. Das heißt, Ihre Mitarbeiter regeln für sich die Optimierung ihrer Spesen selbstständig.

600 € BGM BUDGET
Segen, Fluch, notwendig?

Bedeutung Betriebliches Gesundheitsmanagement


Viele Unternehmen versuchen seit Jahren betriebliches Gesundheits­­management in ihrem Haus zu etablieren.
In Konzernen durch Tarif­verträge und Betriebs­vereinbarungen verankert, im Mittel­stand auf freiwilliger Basis. In kleinen Unternehmen ist es oft nicht existent.

ValueNet führt jedes Jahr mehrere hundert Gespräche mit HR-Abteilungen zum Thema Benefits. Das Fazit zum Thema BGM ist meist: „Wir machen, aber die Mitarbeiter wollen nicht so richtig. Anfangseuphorie ja. Aber langfristig eher nein.“ Die Heraus­forderung dabei ist wie so oft der Mensch und seine Individualität. Wie bei allen Benefits gibt es im Gesundheits­bereich nicht die eine Maßnahme, die allen Spaß macht, und vor allem zu vielleicht krankheits­­bedingten Bedürfnissen passt. Die Bandbreite für Sport und Prävention geht von Yoga über Pilates oder Laufen bis hin zu Kraftsport und vielem mehr. Zudem ist es in vielen Unternehmen räumlich nicht möglich, etwas Sinnvolles anzubieten, oder der Mitarbeiter möchte vielleicht lieber Angebote bei sich vor Ort wahrnehmen.

Es ist also sehr ärgerlich für die HR-Abteilung Budgets freizumachen, etwas zu entwickeln und umzusetzen, um dann festzustellen, dass es von den Kollegen nicht angenommen wird. Um Ihnen diesen Frust zu nehmen, haben wir für Sie ein standardisiertes System entwickelt, das eine riesige Bandbreite an Gesundheits­angeboten abbildet, und das in jeder Region, ob Dorf oder Großstadt.

—  Wissen to Go
Mehr erfahrenSchließen


So funktioniert's:
Sie oder Ihr ValueNet Comp & Ben Berater laden ein BGM-Budget für Ihre Mitarbeiter in das ValueNet-Portal. Die Mitarbeiter informieren sich über die Möglichkeiten zum BGM im Portal via Film oder über ihren persönlichen ValueNet-Berater. Über die in das ValueNet-Portal integrierte Suchfunktion können Ihre Beschäftigten mehrere zehntausend Gesundheits- und Präventions­angebote in ihrer Region, am Arbeitsplatz oder an ihrem Urlaubsort auswählen. Die Mitarbeiter buchen ein nach ihren Wünschen gewähltes Programm, nehmen daran teil und bezahlen es direkt beim Anbieter.

Alle Anbieter­angebote im System sind zertifiziert und werden von den Finanzämtern und Krankenkassen für den § 20 SGB akzeptiert. Der Mitarbeiter scannt oder fotografiert seinen Beleg und lädt diesen über seine persönliche Akte im Portal hoch. ValueNet kontrolliert den Beleg und überträgt die Werte in die digitale Buchungsliste des Arbeitgebers. Der Mitarbeiter erhält die vorgestreckten Kosten mit der nächsten Entgelt­abrechnung ausbezahlt.

Die komplette Kommunikation, Umsetzung bzw. Datentransfer und Abrechnung zwischen Mitarbeiter, Arbeitgeber, Gesundheitsanbieter und Ihrem Entgeltabrechnungssystem laufen über das ValueNet-Portal, ohne dass sich von Arbeitgeberseite jemand einschalten muss. Das heißt, Ihre Mitarbeiter wählen ganz individuell Gesundheitsangebote nach ihren Bedürfnissen, und Sie merken es im besten Fall nicht mal. Jegliche Störfälle, Probleme oder ein Arbeitsplatzwechsel werden über unsere Plattform und unsere Berater abgewickelt.

BGM PGB
Die Psychische Gefährdungsbeurteilung

Haftungsproblem PGB jetzt smart & kostenfrei lösen mit dem ValueNet-Portal


Seit 2014 ist es gesetzlich verpflichtend, eine Befragung aller Mitarbeiter zur psychischen Belastung durch die Arbeit durchzuführen. Seit 2018 nehmen die Krankenkassen und Berufsgenossenschaften die Arbeitgeber in die Pflicht. Gerade das Thema Burnout verursacht bei den Kassen seit Beginn der Jahrtausendwende erhebliche Kosten. Die Kassen holen sich dieses Geld jetzt von den Arbeitgebern zurück, wenn die PGB nicht ordnungsgemäß durchgeführt wurde.

Haftung gilt nicht nur für Geschäftsführer und Inhaber, sondern auch für jede Führungskraft.
Schützen Sie sich und Ihr Unternehmen vor hohen Regressforderungen, indem Sie die Befragung mit dem bewährten Online-Tool von ValueNet durchführen. Alle Kunden, die noch in diesem Jahr ein ValueNet-Portal freischalten (mit Service-Paket Full Service), bekommen die PGB auf höchstem Standard die nächsten drei Jahre kostenfrei dazu. Eine einfache Rechnung: Die Behandlungskosten für nur einen Burnout-Fall belaufen sich im Schnitt auf circa 150.000 €. Das ValueNet-Portal kostet im Schnitt nur 36 € pro Jahr und Mitarbeiter und das Risiko ist gebannt. Alle weiteren Module stehen für Sie als Kunde zusätzlich ohne weiteren Aufwand zur Verfügung. Kommen Sie Ihren Verpflichtungen als Arbeitgeber nach und tun Sie gleichzeitig etwas Gutes für Ihre Mitarbeiter.

—  Wissen to Go
Mehr erfahrenSchließen


So funktioniert's:
Sie beauftragen ValueNet im Full-Service-Paket und die "Psychische Gefährdungsbeurteilung" ist kostenfrei dabei. Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können über das ValueNet-Portal durch eine anonym und nach gesetzlichen Vorgaben gestaltete Befragung an der PGB teilnehmen. Der Arbeitgeber erhält eine mit allen gesetzlichen Fragestellungen bestückte Auswertung und eine Handlungsempfehlung durch das ValueNet-BGM-Team.

SOCIAL RECOGNITION
Mitarbeiter belohnen Mitarbeiter

Was ist das denn? Mal wieder was Neues, Geniales aus Amerika!


Lob und Wertschätzung motiviert Ihre Mitarbeiter, erhöht die Zufriedenheit und stärkt die Bindung an Ihr Unternehmen.

Meist wird erwartet, dass diese Art der Anerkennung von Führungskräften kommt. Aber dieses Tool setzt noch eins drauf und stärkt den Teamgeist bei den Menschen in Ihrem Unternehmen. „Social Recognition“ bedeutet „Mitarbeiter belohnen Mitarbeiter“. Das ist noch effektiver als Lob vom Chef und trägt maßgeblich zu einem guten Klima bei. Die Menschen, die täglich zusammenarbeiten und sich aufeinander verlassen, bekommen so die Möglichkeit, sich ganz offiziell bei Kolleginnen und Kollegen zu bedanken und diese auch zu belohnen. Und das sichtbar für alle.

—  Wissen to Go
Mehr erfahrenSchließen


So funktioniert`s:
Sie können Ihren Mitarbeitern über die ValueNet-Plattform ein Budget zur Verfügung stellen. Alle Mitarbeiter einer Firma oder Beschäftigte in einzelnen Abteilungen oder Bereichen können Kolleginnen und Kollegen für Aktivitäten loben und auch kleine Prämien in Form von steuerfreien Sachbezügen verteilen. Über einen Chatverlauf sehen es alle anderen Kolleginnen und Kollegen. Über ein Auswertungstool kann die HR-Abteilung auch die Aktivitäten nachvollziehen und ihre Schlüsse bezüglich der Zusammenarbeit ziehen. Das aktuell am deutschen Markt einzigartige Tool ist kostenfrei im Full Service Level von ValueNet dabei.

EINKAUFSRABATTE
Einkaufen macht Spaß, günstiger einkaufen macht mehr Spaß

Mit ValueNet von Einkaufsbündelung profitieren


Attraktive Einkaufkonditionen durch Großabnehmerrabatte.

Durch Angebote, die sonst selten auf dem Markt zu bekommen sind, mit hochwertigen Sonderkonditionen namhafter Hersteller und Marken stärken Sie ein positives Unternehmensbild, und das unschlagbar günstig. ValueNet bündelt alle Mitarbeiter und alle Firmen und kann so ganz anders mit Handel und Herstellern verhandeln, um bestmögliche Konditionen für einen Einkauf mit Rabatt zu erreichen. Auch hier ganz einfach im Web-Shop suchen, auswählen und bestellen. 

Mehr erfahrenSchließen


Durch die starken Partnerschaften genießen Sie teils Sonderrabatte und Konditionen, die Sie sonst nirgendwo finden werden.

Sie erhalten über ValueNet durch die Bündelung von Volumen bessere Konditionen. Ein weiterer großer Vorteil, der fast mehr als die finanziellen Aspekte wiegt, ist die langjährige gute Zusammenarbeit als Großkunde mit vielen Lieferanten und Partnern. Als „Großabnehmer“ oder oft auch als der größte Kunde genießen Sie Vorteile bei Kulanzregelungen und Schnelligkeit bei möglichen Problemen, die Ihnen als Einzelkunde, mit vielleicht wenigen hundert Nutzern, nicht gewährt werden würden. 

< Zurück zur Benefit-Übersicht
25 flexible Benefits
25 Leistungen
0800 76 73 63 0
Kontakt aufnehmen